×

Sie verwenden eine veraltete Browserversion

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Parkhotel Frank › Genuss › Weinempfehlung

Weingut Knipser

Dieses Mal möchte ich Ihnen das Kultweingut Knipser aus der Pfalz genauer vorstellen. Ein Edler Tropfen ist der Sauvignon Blanc aus dem Jahr 2008.

Familie Knipser aus Lamersheim in der Pfalz
Familie Knipser aus Lamersheim in der Pfalz
Barrique Fässer vom Weingut Knipser
Barrique Fässer vom Weingut Knipser

Die Ursprünge der Familie Knipser liegen in Meran/Südtirol, deren Bürgergeschlecht im 16. Jahrhundert erstmalig erwähnt wird. In diese Zeit fällt auch die Verleihung des bis heute geführten Familienwappens durch Erzherzog Ferdinand im Jahr 1582 in Innsbruck. Einer seiner Enkel, Johann Georg Knipser wanderte um 1615 in die Pfalz aus, um dort den pfälzischen Stamm der Knipsers zu gründen.

Als eines der ersten Weingüter dieser Region begann man bereits 1848 mit der Abfüllung der Weine in Flaschen und der Direktvermarktung an Privatkunden und an die Gastronomie. Seit 1876 ist die Familie Knipser nun in Lamersheim ansässig.

Die heutigen Besitzer Volker und Werner Knipser begannen Mitte der 80er Jahre mit dem Weinausbau im Barrique. Der Rotweinanteil wurde erhöht und bei Neuanpflanzungen wurde auf klassische regionale und internationale Sorten aus bestem Pflanzenmaterial geachtet.

Heute avanciert dieser Lamersheimer Betrieb immer mehr zum Kultweingut, was nicht nur an den Pionierleistungen der Knipsers für den deutschen Rotwein allgemein und für die Pfalz im Besonderen liegt.

Seit 2005 ist nun die nächste Generation mit Stefan Knipser, dem Sohn von Werner Knipser mit dabei.

Meine Empfehlung für Sie:

2008 Sauvignon Blanc, trocken

Exotische Fruchtfülle - Stachelbeere trifft Pfirsich
Ausbau im Edelstahl, um die jugendliche Frische zu betonen.
Gute Trinkstruktur

2005 Cuvée

Das Flaggschiff der französischen Bordeauxcuvée, nachempfunden aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot.
Lagerung ca. 20 Monate im überwiegend neuen Barriquefass.
Sehr würzige Aromen von Cassis, Tabak, Kaffee und Zeder.
Ein sehr gut lagerfähiger Wein.

Verwandte Themen
Weinempfehlung → Weingut Dreissigacker
Weinempfehlung → Weingut Leo Hillinger
Weinempfehlung → Weingut Salwey
Weinempfehlung → Weingut Thomas Hensel
Weinempfehlung → Weingut August Kesseler