×

Sie verwenden eine veraltete Browserversion

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Parkhotel Frank › Oberstdorf › Bergbahnen

Söllereck

Das Söllereck ist das ideale Wander- und Skigebiet für die ganze Familie. Das Highlight im Sommer ist der Naturerlebnisweg. Im Winter stehen Ihnen fünf Abfahrten mit drei Bügelliften zur Verfügung.

Bergfrühling in den Oberstdorfer Berge
Bergfrühling in den Oberstdorfer Berge
Söllereckbahn
Söllereckbahn

Im Sommer: Wandern mit der ganzen Familie

Die Söllereckbahn mit ihren 68 modernen 6-er-Kabinen erschließt ein einzigartiges Wandergebiet mit herrlichen Ausblicken auf die Allgäuer- und Kleinwalsertaler Bergwelt. Abwechslungsreiche Wanderwege und Nordic-Walking-Strecken führen zum Freibergsee, der Skiflugschanze, ins Kleinwalsertal oder über den etwas anspruchsvolleren Gratweg zum Söller- und Schlappoldkopf bis zum Fellhorn oder der Kanzelwand.

Highlight: Naturerlebnisweg

Von der Bergstation der Söllereckbahn in Richtung Hochleite erstreckt sich der Naturerlebnisweg. In vielen spannenden und informativen Stationen erfährt der Wanderer mehr über das einzigartige Gebiet um das Söllereck.

Vom 04. Mai bis zum 03. November 2013 geht es mit der Söllereckbahn täglich in lüftige Höhen.

Im Winter: Skigaudi für Klein und Groß

Die Söllereckbahn bietet ein ideales Familien-Skigebiet mit modernen 6-er Kabinenbahn. Das gesamte Skigebiet ist gut überschaubar und für Eltern mit Kindern ideal geeignet. Für geübte bieten sich die beiden Höllwiesabfahrten an (jeweils 2,5 km Piste). Die neuen 6er-Gondeln bringen Sie komfortabel in Kürze mitten in das Skigebiet. Auf dem Berg stehen Ihnen dann insgesamt fünf Abfahrten mit drei Bügelliften zur Verfügung.

Die Söllereckbahn ist vom 14. Dezember 2013 bis 23. März 2014 geöffnet.

Abgelegt unter
Wandern, Familie, Bergbahn, Berge
Verwandte Themen
Bergbahnen → Nebelhorn
Aus der Region → Obheiter?
Bergbahnen → Fellhorn & Kanzelwand
Bergbahnen → Walmendingerhorn
Bergbahnen → Ifen