Wandertour Gerstruben

Schwierigkeitsgrad Rot: Gerstruben ist einer der ältesten Siedlungen im Allgäu und bietet einen erhabenen Blick auf das Trettachtal sowie das urige Dietersbachtal mit dem berühmten Berg Höfats. Relativ einfach zu erreichen und doch spannend, ist diese Tour für jeden geeignet - für Wanderprofis wie für Bergluft-Neulinge.

Start/ Ziel: Parkhotel Frank

Besondere Stationen: gruben1a-das Café, Gerstruben, Hölltobel mit Wasserfall
Dauer: ca. 4h Gehzeit
Höhenmeter: 329 m
Schwierigkeitsgrad Rot, knöchelhohe, feste Schuhe anziehen

Foto bereithalten: Gerstruben ist ein Museumsdorf unter Denkmalschutz, mit Gebäuden, die über 400 Jahre alt sind – unbedingt anschauen!

Einkehrmöglichkeit: Mumme-Stüble, gruben1a - das Café

Augen auf!: Vor dem Gasthof Gerstruben steht eine alte Eiche mit einer Bank davor, das ist einer der schönsten Ausblicke ins Trettachtal und läd zum Entspannen ein

Tourenbeschreibung: Startpunkt ist unsere Talstation 365, dann vom Hotel aus rechts – in den Mühlenweg einbiegen – nach der Trettachbrücke den Schildern nach Gerstruben folgen – am gruben1a-das Café vorbei - weiterhin den Schildern Richtung Gerstruben nachgehen – oben angekommen, den Blick von Gerstruben ins Trettachtal genießen – den Abstieg durch den Hölltobel wählen, der Einstieg befindet sich ein Stück die Teerstraße hinunter auf der linken Seite – unten angekommen, nach links zum Mumme-Stüble abbiegen und sich eine leckere Brotzeit genehmigen – über den Hinweg wieder zurück nach Oberstdorf – zum Parkhotel Frank

Optionen: Nach dem Mumme-Stüble über den Golfplatz zurück / Von Gerstruben aus bis zur Dietersbachalpe verlängern. Von dort aus können Sie auch über den Älpele-Sattel über das Oytal wieder zurück nach Oberstdorf.

Tourverlauf - Wanderung zum Museumsdorf mit Blick ins Trettachtal

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung
Arrtop3