Talwanderungen

5 Sterne für die Lebensfreude

Umgeben von der Bergwelt: Um Oberstdorf herum liegen wunderschöne Täler. Diese haben vor allem im Winter einen besonderen Charme ... viele davon kann man direkt vom Parkhotel Frank aus erwandern - einfach Wanderschuhe an und los geht’s!

Talwandern durch das Winterwunderland am Alpenrand

Auch auf Langlauf-Skiern gleitet man fast endlos durch die Täler oder man macht es sich in einem Pferdeschlitten gemütlich.

Trettachtal

In diesem wildromantischen Tal liegt auch unser heimeliges gruben1a - das Café. Eine kleine Runde über das Café und den Golfplatz oder weiter über den Christlessee zur Spielmannsau, für jeden ist etwas dabei.
Das Tal ist für Autos gesperrt (nur mit Genehmigung), und die Wege führen fast die ganze Zeit am Fluss Trettach entlang - mit herrlichem Bergpanorama.

bis gruben1a - das Café ca. 45 min, 65 Hm
bis Spielmannsau ca. 2 h, 186 Hm

Oytal

Auch das Oytal ist für Autos gesperrt und lässt sich deshalb wunderbar mit dem Pferdeschlitten erkunden. Zu Fuß genießt man anfangs entweder die Sonne auf dem Panoramaweg vom Kühberg aus oder man geht unten am Fluss entlang und bestaunt die Eisformationen. Auf dem Rückweg kann man zur Einkehr auch über gruben1a - das Café ins Trettachtal laufen.

bis Oytalhaus ca. 1 h, 195 Hm

Stillachtal

Das langgezogene Tal ist Heimat der Fellhornbahn, des Freibergsees, der Skiflugschanze und der südlichsten, dauerhaft bewohnten Siedlung Deutschlands Einödsbach. Es lässt sich auf verschiedenen Wegen erwandern, das Wasser als ständiger Begleiter. Hier fährt ganzjährig ein Bus bis nach Birgsau und zurück.

bis Skiflugschanze ca. 45 min, 40 Hm
bis Fellhornbahn Talstation ca. 1,5 h, 110 Hm
bis Einödsbach ca. 2,5 h, 185 Hm

Arrtop3