365 Wanderzeit

Seit Mai stehen vier geführte Wanderungen auf unserem Wochenprogramm im Parkhotel Frank. Verschiedene Touren, Schwierigkeitsgrade und Wanderguides machen jede Tour zu etwas ganz Besonderem. Von zwei unserer bisherigen Touren möchten wir Ihnen gerne mehr erzählen...

Die Sonnenanbeter

Am Samstag machten wir uns auf zu den „Sonnenköpfen“ – das sind Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf. Eine unglaublich schöne Tour, bei der gleich 3 Gipfel bestiegen werden und man die Allgäuer Berge mal aus einer anderen Perspektive sieht: Die Rotspitze, der große Daumen und das Nebelhorn mit dem gesamten Hindelanger Klettersteig lagen vor uns ausgebreitet.

Los ging es um 11 Uhr in unserer Talstation 365 erstmal mit 2 Wandertaxen Richtung Hinang bis zum Altstädter Hof, von wo wir uns an den schönen Aufstieg begaben. Robert, Cora, Sina und Lea Frank waren auch mit von der Partie. Schon bald gelangten wir auf den Panoramaweg. Am ersten Gipfel, der Sonnenkopf mit 1712 m, fühlten wir uns alle stolz – und hungrig. Die ersten Brotzeiten wurden gevespert. Weiter über den Heidelbeerkopf (1767 m) zum Schnippenkopf (1833 m) entdeckten viele herrliche Alpenblumen.
Auch der Abstieg blieb interessant, da ein grandioser Blick und Wege über Stock und Stein viel Unterhaltung boten.
Nach einer Stärkung in der Gaisalpe mit Kaiserschmarrn und Apfelschorle ging es durch den Gaisalptobel hinunter nach Reichenbach, wo wir von unseren Wandertaxen wieder abgeholt wurden.

Wanderung zur Kanzelwand

Auch bei dieser Tour ging es mit 2 Wandertaxen los, die uns ins benachbarte Österreich brachten.
Unsere Wanderung startete in Mittelberg im Kleinwalsertal. Von dort liefen wir durch das Wildental bis zur Wiesalpe. Dort kam dann der anstrengende Teil, denn der Anstieg begann. In Serpentinen ging es nach oben bis zur Kuhgehren Alp auf 1.673m.
Etwas erschöpft und hungrig kehrten wir auf eine leckere, wohlverdiente Brotzeit ein. Nach köstlicher Rast, bei der wir den großartigen Panoramablick genießen konnten, brachen wir weiter Richtung Kanzelwand auf.
Ein Stückchen ging es noch bergauf, danach querten wir eine wunderschöne Bergblumenwiese, welche von kleinen Schneefeldern unterbrochen wurde. Abschließend pausierten wir noch mal bei Kaffee und Apfelstrudel im „Adlerhorst“, bevor wir mit der Gondel ins Tal zurückkehrten.

Beide Touren haben uns riesig Spaß gemacht. Wir freuen uns auf viele weitere Wanderungen

Impressionen unserer Touren

Ein toller Panoramaweg geht den Grat entlang
Ein toller Panoramaweg geht den Grat entlang
Die letzten Meter zum Schnippenkopf fordern uns heraus
Die letzten Meter zum Schnippenkopf fordern uns heraus
herrlicher Blick vom Schnippenkopf
herrlicher Blick vom Schnippenkopf
Wir genießen den Blick ins Tal, bevor es hinab geht
Wir genießen den Blick ins Tal, bevor es hinab geht
wunderschönes Panorama in den Allgäuer Bergen
wunderschönes Panorama in den Allgäuer Bergen
Beeindruckender Gaisalptobel
Beeindruckender Gaisalptobel
Familie Frank genießen die Tour sichtlich
Familie Frank genießen die Tour sichtlich
Hoch hinaus... sogar noch etwas Schnee haben wir gefunden
Hoch hinaus... sogar noch etwas Schnee haben wir gefunden
Eine tolle Aussicht konnten wir genießen
Eine tolle Aussicht konnten wir genießen
Arrtop3