erlebnisse | wandern | TOUR  

TOUR Winterlicher freibergsee

Eine schöne, etwas herausfordernde Winterwanderung, die mit einer fantastischen Aussicht belohnt wird. Die Route führt weiter über die Söllereck Bergstation zurück nach Oberstdorf.

Schwierigkeit:
Anspruchsvolle Winterwanderung

Dauer: ca. 4 h Gehzeit | Höhenmeter: 440 m

Start/Ziel: Hotel Franks (Rundweg)

Fotospot: Vom Gasthaus Seeblick aus gibt es eine der schönsten Aussichten über den Freibergsee.

Einkehrmöglichkeiten: Naturbad Freibergsee, Berghütte Hochleite, Berghaus Schönblick, Berggasthof Bergkristall

Entdeckungen: Am Gasthaus Seeblick erfährt man Wissenswertes über die Beschaffenheit des Sees.





Tourenbeschreibung
Wir starten in der Talstation 365 im Kaminzimmer – vom Hotel aus links, über die Kreuzung, in die "Wannackerstraße" – weiter bis zum Wanderweg, über die Talebene – die Brücke beim Unteren Renksteg queren – den Schildern zum Freibergsee folgen – oben angekommen, Weg ganz rechts wählen, zum Gasthaus Seeblick (keine Einkehr) – Freibergsee – vorbei an Schwand – die Fahrstraße nach rechts oben zur Berghütte Hochleite nehmen, eine heiße Schoki zum Aufwärmen bringt hier wieder Lebensgeister zurück! – weiter den Wegweisern zur Söllereck Bergstation nachgehen – an der Skipiste entlang nach unten – vor der Talstation rechts ab – Berggasthof Bergkristall – weiter ins Tal, vorbei am "Naturhotel Waldesruhe" – Oberstdorf – Hotel Franks

Optionen: Zur Söllereck Talstation runter laufen und von dort mit dem Bus zurück nach Oberstdorf / Verlängerung ins Stillachtal.

Schwierigkeitsgrade der Wanderungen

Dieses Farbsystem finden Sie auch auf den Wanderwegen der Alpenregion wieder: 

  • Gelb - Leicht begehbare Wander- oder Spazierwege, Wege im Tal (eben), mit einfachem Schuhwerk begehbar
  • Rot - Weg ist mit festem Bergschuh (guten Sohlen) problemlos begehbar
  • Blau - Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich