Weinempfehlung

Weingut Bernhard Ott, Niederösterreich

Dort, wo Schotter, Lössböden und Gföhler Gnais zusammentreffen, befinden sich die Weinberge von Bernhard Ott, landschaftlich erinnernd an Gustav Klimts "Bauerngarten". Seit mehr als vier Generationen bearbeitet und kennt die Familie Ott ihr 30 Hektar großes Anbaugebiet, welches zu 95% mit grünen Veltliner Trauben bestückt ist.

Die Otts wissen genau, was Weinberge zu ihrer prächtigsten Entfaltung brauchen. Auch deshalb entschied sich Bernhard Ott 2006, der 2008 von Falstaff für seinen Grünen Veltliner "Fass 4" zum Winzer des Jahres ernannt wurde, zu einem markanten Paradigmenwechsel, also einer Änderung des Blickwinkels. Heute führt er seine Weine nicht nur geschmacklich, sondern auch ökologisch zum höchstmöglichen Gipfel.

Besonders zu empfehlen ist:

2007 "Fass 4"

Unfass-4-bar, dieser grüne Veltliner.
Für mich persönlich das Beste, das ich im Grünen Veltliner Bereich bisher getrunken habe. Mollige, fast samtige Art, eingerahmt in ein Früchtepaket mit einem Hauch von Zitronengras. Fein eingebundene Säure mit einem langen Abgang, welche bei diesem wunderbaren Tropfen geradezu zum Nachschenken „schreit“.

Weitere Informationen www.ott.at

Arrtop3