Zimmer und suiten | urlaub mit hund 

auch gäste mit vier beinen sind willkommen 

Im Franks in Oberstdorf sind Vierbeiner gern gesehene Gäste. Sie haben
große Freude daran, die Region und die Weite der Natur zu erkunden. Damit sowohl
Hund als auch Herrchen und Frauchen in ihrem gemeinsamen Urlaub im Allgäu voll
auf ihre Kosten kommen, bieten wir diese Services.

Im Franks
Großes Wow-Wau: Zur persönlichen Begrüßung unserer vierbeinigen Gäste gehören eine kleine Leckerei, ein Infoblatt mit den wichtigsten Anregungen und Regeln für eine schöne Urlaubszeit, sowie ein vorbereitetes Hundeset auf dem Zimmer, das eine Decke und einen Napf beinhaltet. Auf Wunsch kann (nach Verfügbarkeit) gerne ein Hundesitter organisiert werden, falls Sie etwas unternehmen möchten, bei dem der Hund nicht mit dabei sein kann oder soll.

Ihre vierbeinigen Begleiter dürfen Ihnen bei uns gern in der Empfangshalle, auf die Terrasse sowie im Kaminzimmer Gesellschaft leisten. Für eine Übernachtung berechnen wir 30,00 € pro Tag (ohne Futter).
Wir bitten um Verständnis, dass Hunde im Franks nur in begrenzter Anzahl und nicht in allen Zimmerkategorien aufgenommen werden.

Oberstdorf mit Hund
In Oberstdorf und Umgebung fühlen Vierbeiner sich richtig wohl. Wälder und Wiesen, autofreie Pfade und Wanderwege und schönste Natur machen den Urlaub
mit Hund zum echten Erlebnis machen. Übrigens: Wer in tierischer Gesellschaft hoch hinaus möchte, kann auch die Bergbahnen nutzen, denn hier werden Hunde
kostenlos transportiert (bitte erkundigen Sie sich zur Maulkorbpflicht). Und falls einmal ärztliche Hilfe benötigt werden sollte, stehen in Oberstdorf zwei Tierärzte zur Verfügung.

Ausflugtipp mit Hund
Die Möglichkeiten für lange Spaziergänge und Wandertouren mit Hund sind nahezu unbegrenzt –damit Sie sich eine bessere Vorstellung machen können, haben wir einmal eine Route als Beispiel herausgegriffen: Sie starten direkt vor unserer Haustüre und gehen Richtung Süden auf der Lorettostraße und an den Lorettokapellen vorbei. Während die Zweibeiner die historische Wandmalerei bestaunen können, dürfen die Schnüffelnasen sich den aufregenden Düften der Umgebung hingeben.

Am Langlauf-Stadion vorbei, immer Richtung Trettach, kann man die herrliche Landschaft genießen.

Die Aktiven können sich noch auf die weitere Wanderung zum Christlesee begeben und sich richtig austoben, ansonsten hat man auch die Möglichkeit, vorher auf den Grubenweg abzubiegen und an der schönen Trettach entlang den Rückweg anzutreten. Hier gibt es genügend Stellen, um ein paar Steine im Wasser zu versenken oder ein kleines Erfrischungsbad zu nehmen. Und im Winter fliegen die Schneebälle hier besonders weit.